Staudensellerie entsaften – Infos zur Saftzutat

Staudensellerie Zutat für Säfte
Sellerie als Saftzutat

Lange Zeit führte Selleriesaft ein Dasein in der Nische. Doch seitdem sich herumgesprochen hat, wie viele Mineralstoffe der Saft enthält, hat sich dies verändert. Als Frühstückssaft ist er sehr beliebt, vor allem frisch zubereitet.

Staudensellerie gilt als klassisches Gemüse, das gerne mit der deftigen Küche in Verbindung gebracht wird. Doch der frisch gepresste Saft schmeckt anders, besonders wenn man ihn pur genießt. Die sonst so typische Sellerienote ist kaum festzustellen, lediglich die Bitterstoffe kommen durch. Wer sie nicht mag, kombiniert den Saft mit weiteren Zutaten.

Hinweise zum Entsaften von Sellerie

Als Saftzutat ist Staudensellerie relativ ergiebig, d.h. aus einer Staude lässt sich ein großes Glas Saft extrahieren. Allerdings hängt die Saftausbeute auch stark vom Alter des Gemüses ab. Je frischer der Sellerie, desto höher die Ergiebigkeit.

Es ist möglich, nicht nur die Stangen, sondern auch die Blätter im Slow Juicer entsaften. Entscheidend ist allerdings, dass die Stangen zuvor klein geschnitten werden. Dies ist notwendig, damit sich die langen Fasern nicht um die Presswalze wickeln, sondern der Entsafter sie umgehend als Trester ausleitet.

Staudensellerie entsaften
Selleriesaft aus dem Slow Juicer

Gut kombinierbar mit folgenden Zutaten

Wie angedeutet, ist frischer Selleriesaft im Geschmack oft ein wenig bitter. Aus diesem Grund harmoniert er gut mit Früchten.

Ananas: Ergibt eine aufregend leckere Geschmackskombination.

Apfel und Karotte: Dieser Saftklassiker harmoniert auch mit Sellerie hervorragend.

Nährstoffe von Stangensellerie

Stangensellerie gilt als kleines Nährstoffwunder. Grund dafür ist sein breites Spektrum an Mineralstoffen. Gleichzeitig sind viele dieser Inhaltsstoffe in hoher Konzentration enthalten, d.h. mit nur einem Glas Selleriesaft lassen sich viele Nährstoffe auf einmal aufnehmen. Zu den Mineralstoffen kommen noch Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe hinzu, die u.a. als Antioxidantien wirken, die Verdauung unterstützen und Entzündungen hemmen.

Die wesentlichen Bestandteile der Saftzutat sind:

  • Ätherische Öle
  • Antioxidantien
  • Kalium
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Verschiedene B Vitamine
  • Vitamin A

Wirkung

  • Antioxidativ
  • Beruhigend für das Nervensystem
  • Entzündungshemmend
  • Unterstützt die körpereigene Entgiftung

Saftrezepte mit Staudensellerie

Selleriesaft mit Orange, Grapefruit und Rosmarin

Selleriesaft mit Orange, Grapefruit und Rosmarin

Ein Selleriesaft mit eher ungewöhnlichen Zutaten. Am besten gleich ausprobieren!

Selleriesaft Birne Kurkuma

Selleriesaft mit Birne und Kurkuma

Auch zusammen mit Kurkuma lässt sich Staudensellerie entsaften.

Selleriesaft mit Granatapfel und Ingwer

Selleriesaft mit Granatapfel und Ingwer

Hier verleihen die ergänzenden Zutaten dem Saft eine smoothie-artige Konsistenz.

Selleriesaft mit Papaya

Selleriesaft mit Papaya

Für alle, die einen süßen Saft mit Sellerie genießen möchten.

Selleriesaft mit Ananas und Papaya

Selleriesaft mit Ananas und Papaya

Perfekt, um mit wenigen Zutaten einen leckeren Saft zu zaubern.

Selleriesaft mit Apfel und Spinat

Selleriesaft mit Apfel und Spinat

Grün, besonders reich an Nährstoffen und zugleich überraschend mild.